Bea Milana - Autorin

Gegenwart . Literatur . Europa

Tag: Tod

Kein Ärger mit der Leiche

Es existiert kein Grab, kein Stein, kein irdischer Ort – nichts, das uns half, je helfen würde, ihrer zu gedenken. Übrig blieben ein paar Bilder – verschwommene Fetzen glücklicher Kindheitsepisoden, Sommerurlaube im Paradies, unbändiges Freisein in der Natur – fern der regelwütigen Worte und Strafen des Alltags zuhause.

Ihre leibliche Hülle  hatte sie der Universitätsklinik in Innsbruck vermacht. Sie fand, die Medizinstudenten sollten an ihr lernen. Allzu oft stellte ich mir vor, wie man ihren kleinen, fast zerfallenen Körper in Einzelteile zerlegte – das feine Reiben der Knochensäge fräste sich in mein Hirn –, und wie andere Werkzeuge ihre Organe entnahmen und selektierten, wie bei einem Stück Rind. Und ja, mein Verstand verstand ihre Vollmacht, verstand, dass sie über ihren eigenen Körper verfügen wollte, bis über den Tod hinaus, aber mein kindliches Gefühl verstand das nicht.

Continue reading

#1000Tode schreiben

1000 Tode schreiben ist  ein wahrhaft gigantisches ebook-Projekt, das die Verlegerin Christiane Frohmann ins Leben gerufen hat.  Die Anthologie, die auf der Frankfurter Buchmesse 2015 in seiner finalen Form präsentiert wird, besteht aus 1000 kurzen Texten von 1000 Autoren/-innen mit ihrem oft sehr persönlichen Beitrag zum Thema Tod.

Tür in Blau

 

Mein Beitrag trägt die Nummer 200 und stammt aus der Erzählung 30 Unzen Gold.

Das ebook ist für 4,99  €  bei minimore  erhältlich. Die Einnahmen gehen an ein Kinderhospiz in Berlin.

 

 

Continue reading