2013 erreichten uns die ersten Tragödien der Flüchtlingskrise. Vollkommen überfüllte Rettungsboote ertranken im Mittelmeer oder landeten auf der italienischen Insel Lampedusa.

Massive Flüchtlingswellen aus Afrika und dem nahen Osten sorgen dort für Chaos und Proteste, weil Hunderte von Menschen, tot und lebendig, aus dem Meer gefischt wurden. Das Lager auf Lampedusa war lediglich für 250 Insassen geeignet und nicht für 1000 und mehr Flüchtlinge.  Die Bedingungen waren menschenunwürdig, es  wurde am 24.12.2013 geräumt und  Besserung verprochen.

Continue reading