Bea Milana - Autorin

Gegenwart . Literatur . Europa

Category: Kurzgeschichte

Nele kehrt zurück

Kurzgeschichte

Wohin ihr? – Nirgend hin. Von wem davon? – Von allen.
Ihr fragt, wie lange sind sie schon beisammen?
Seit Kurzem. – Und wann werden sie sich trennen? – Bald.
So scheint die Liebe Liebenden ein Halt.

(Auszug aus Bertold Brecht: Die Liebenden)

 

Es dauert, bis Nele Bäumer ihr erstes Tagebuch in der Kiste findet.
Sie sitzt im Schneidersitz auf dem Holzboden der Anglerhütte, den Kopf nach vorne gebeugt und liest. Eine Funzel spendet ihr Licht. Kurze Gedichte, in kindlicher Schönschrift auf das Papier geschwungen, lange Briefe an einen Schüler der Oberstufe, in krakeliger Schrift hingefetzt. Von Sehnsucht, Liebeskummer und den Schmerzen des heftigen Verliebtseins berichtet die Handschrift der jungen Nele, von der sie drei Jahrzehnte trennen. Vom ersten Engtanz. Je t´aime hauchte Jane Birkin und stöhnte und stöhnte, die Hitze ließ den Kopf erröten und der erste Zungenkuss neue Welten ahnen. Später das endlose Warten auf Mon Amour und die belastenden Zweifel, ob sie schön genug oder klug genug oder interessant genug erschien.
Wie absurd das damals war, wie unsicher sie die ersten Schritte in ihr Leben machte.

Continue reading

Blind date

Kurzgeschichte

Mit kräftigen Zügen stieß sie vorwärts. Ihre Hände zerteilten das Wasser, drückten es zur Seite, die Füße paddelten gleichmäßig auf und ab. Als sie wieder auftauchte, blinzelte sie. Das Wasser brannte in den Augen, mit einer schnellen Bewegung wischte sie die Tropfen weg und dann sah sie klar: Der Bademeister stand noch immer an dem Glaskasten, die Arme über dem Bauch verschränkt. Die beiden Rentnerinnen an der Seite gegenüber klammerten sich an den Beckenrand und unterhielten sich. Ihre Badekappen wirkten wie aus dem vergangenen Jahrhundert. Nichts hatte sich in den letzten zwei Minuten verändert. Absolut nichts!

Continue reading

#1000Tode schreiben

1000 Tode schreiben ist  ein wahrhaft gigantisches ebook-Projekt, das die Verlegerin Christiane Frohmann ins Leben gerufen hat.  Die Anthologie, die auf der Frankfurter Buchmesse 2015 in seiner finalen Form präsentiert wird, besteht aus 1000 kurzen Texten von 1000 Autoren/-innen mit ihrem oft sehr persönlichen Beitrag zum Thema Tod.

Tür in Blau

 

Mein Beitrag trägt die Nummer 200 und stammt aus der Erzählung 30 Unzen Gold.

Das ebook ist für 4,99  €  bei minimore  erhältlich. Die Einnahmen gehen an ein Kinderhospiz in Berlin.

 

 

Continue reading